Alles Gute für 2014

Silvester ist ja nicht so mein Ding. Ich bin froh, wenn ich irgendetwas vorhabe. Am liebsten mit Freunden zusammen lecker essen, schnacken und etwas spielen, dann bin ich zufrieden. Auf Krampf feiern gehen und dann wird es doch nicht so toll, das habe ich viele Jahre gemacht und jedes Jahr war es dasselbe, man war irgendwie enttäuscht von dem Ganzen.
Dieses Jahr fahren wir zu Freunden an die Westküste und da ich gerne eine Kleinigkeit mitbringen möchte, habe ich etwas ausprobiert, was ich eigentlich schon zu Weihnachten machen wollte, aber da hat es dann zeitlich mal wieder nicht hingehauen.


Teebeutelhülle



So habe ich mich heute, natürlich wieder auf den letzten Drücker, hingesetzt und habe kleine Teebeutel in Herzform gebastelt und dazu dann noch die passenden Hüllen (Silber und Glitzer passt ja auch zu Silvester ;-)). Der Clou an der Sache: Ich habe es mal ausprobiert, Masking Tape zu bedrucken. Auf verschiedenen Seiten (z.B. Pinterest) habe ich es schon gesehen und nun musste ich es auch ausprobieren. Aber der Reihe nach...

Zuerst habe ich mir eine Verpackung überlegt, falls du sie auch haben möchtest, dann klicke hier. Ich habe sie mir ausgedruckt und auf Tonpapier übertragen, sicherlich geht auch festes Druckerpapier, aber das hatte ich nicht in silber. Noch besser ist natürlich ein Plotter, aber den besitze ich noch nicht, steht aber ganz oben auf meinem Wunschzettel für dieses Jahr. 


Teebeutelverpackung

Um das Masking Tape zu bedrucken, habe ich mir zuerst überlegt, was drauf soll und es in meinem Schreibprogramm aufgeschrieben, Schrift ausgesucht und dann das Ganze einmal ausgedruckt. Dann habe ich das Tape auf das Gedruckte geklebt und das Papier nochmal durch den Drucker gejagt. Beim Abpulen muss man ein wenig vorsichtig sein, aber eigentlich geht das gut. Alles schön beklebt, dann sahen meine Verpackungen schon mal ganz gut aus. 

Für den Inhalt habe ich ein Herz auf eine Teebeutelhülle für losen Tee gezeichnet und mit der Nähmaschine einmal abgesteppt. Eine kleine Öffnung habe ich gelassen, um dort den Tee reinzufüllen - Öffnung schließen, einen Faden dran und fertig ist der selbst kreierte Teebeutel.


Teebeutel diy




Ich wünsche euch morgen einen guten Start ins neue Jahr! Ich werde mir jetzt noch ein paar gute Vorsätze überlegen (weil man das ja so macht) und sie dann übermorgen gleich wieder über Bord schmeißen.

Alles Liebe, Anna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar!