Backe, backe....Lebkuchenhaus

Vor ein paar Monaten habe ich ein kleines Schätzchen wiedergefunden. Ich dachte, ich hatte es bei irgendeinem Umzug verloren, aber ich habe es in einer Kiste wiedergefunden - Das Lebkuchenhausrezept.
Lebkuchenhaus RezeptIch weiß nicht mehr, von wem ich es bekommen habe und wann ich es das erstemal gebacken habe, aber es ist schon einige Jahre her. Nun möchte ich es mit euch teilen.
Gestern haben die Muttis für die Kinder den Teig gebacken und die Lütten habe sich beim Verzieren ausgetobt. Dabei haben wir auf Weingummi etc. verzichtet, da wir sonst wahrscheinlich jeden Tag nach einer kleinen Süßigkeit gefragt worden wären und ich finde, die Kleinen naschen in der Weihnachtszeit wahrlich genug. 
Beim Zuschneiden hatten wir dann noch mehr Teig übrig als gedacht und da habe ich spontan meine Totenkopf-Ausstechform getestet und damit unser Lebkuchenhäuschen ein wenig gepimpt.




Lebkuchenhaus RezeptSo, nun zum Rezept:
(für zwei Bleche)
700g Mehl
1 Packung Backpulver

500g dunkler Sirup
100g ZUcker 
100g Margarine 
6g Zimt
3g Nelken
3g Kardamom 
2g Ingwer
4 Eiweiß
 Puderzucker 




Zuerst den Zucker, die Margarine und den Sirup in einem Topf erwärmen, bis es flüssig ist. Anschließend die Zutaten zusammen mischen. Ich habe nicht so eine Hightech-Waage, die mir alles auf das Gramm genau anzeigt, also habe ich die Gewürze nach Gefühl und abschmecken hinzugefügt - geht auch. 
Den Teig ausrollen und bei 170 Grad 20 min backen. Nun könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen und die Teile eures Hauses ausschneiden, anschließend das Ganze nochmal bei 160 Grad 30 min backen. Da jeder Backofen unterschiedlich heizt, empfehle ich, zwischendurch mal zu testen und nach dem Bräunungsgrad zu schauen. 
Nun bereitet ihr den Zuckerguss zu. Aus dem Eiweiß schlagt ihr Eischnee und fügt den Puderzucker hinzu, soviel, bis ihr mit der Konsistenz zufrieden seid.
Entweder baut ihr das Haus erst zusammen oder ihr verziert erst. Bei kleinen Kinder ist erst verzieren wahrscheinlich einfacher. Zuckerguss klebt echt super, aber das Dach musst dann doch noch ein wenig abgestützt werden, dafür haben wir gestern Bauklötze genommen, ging super.


Lebkuchenhaus Rezept


Kahrin, danke für den schönen Tag gestern :-)








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar!