Creadienstag - mein erstes aber bestimmt nicht mein letztes Fauxdori

Am Wochenende waren wir zu einem Geburtstag eingeladen. Wir haben in einer großen Runde einen Gutschein geschenkt, da so ein Gutschein häufig etwas fade daherkommt, habe ich meine freie Zeit am Samstag genutzt (der Mann und die Kinder waren nicht da) und endlich mal was mit SnapPap gemacht. Die Pinnwand bei Pinterest mit SnapPap-Projekten gibt es schon länger, aber irgendwie waren andere Projekte zuerst dran oder Bestellungen mussten abgearbeitet werden. 


Fauxdori aus Snappap DIY

Und das ist es geworden: ein Fauxdori!Ein bitte was? Das habe ich mich zumindest gefragt, als mir der Begriff zum ersten Mal vor ein paar Wochen über den Weg lief. Bei einem Fauxdori handelt es sich um eine Hülle, in die man Kalender, Notizhefte oder Ähnliches legen kann, die von Gummibändern gehalten werden und damit nichts herausfallen kann, verschließt man das ganz auch noch mit einem Gummiband (oder einem anderen Gebamsel).  


Fauxdori aus Snappap DIY



Fauxdori aus Snappap DIY

Die Arbeit mit SnapPap war easypeasy, es lässt sich einfach nähen und der Plotter hat mir das Schneiden abgenommen, sonst wären die Kanten bestimmt nicht so akkurat geworden. Hier könnt ihr noch ein weiteres Beispiel eines Fauxdoris aus SnapPap sehen.


Fauxdori aus Snappap DIY


Und es gab noch eine Premiere, nach einigen vorangegangenen Experimenten habe ich das Fauxdori mit diesen Federn bedruckt und zwar mit Lavendelöl – tolles Verfahren, mehr dazu aber ein anderes Mal, wenn ihr neugierig seid, dann schaut z.B. mal hier.


Verlinkt beim Creadienstag

Kommentare:

  1. Wow, das ist wirklich schön geworden :). Mit SnapPap möchte ich auch mal gerne arbeiten ;)... VG, Mmikesch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das bringt echt Spaß und du kannst alles damit machen - ein sehr vielseitiges Material

      Löschen
  2. Druck mit Lavendelöl ist mir in letzter Zeit öfter über den Weg gelaufen. Sieht sehr interessant und perfekt zugeschnitten aus! Jetzt gehe ich mal deinem Link nach.
    GLG Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es klappt erstaunlich gut, es riecht nur sehr intensiv nach dem Öl.

      Löschen
  3. Wow, dein Fauxdori ist bildhübsch geworden, wirklich toll! Liebe Grüße! :) Nina

    AntwortenLöschen
  4. Oh, ich liebe Federmotive! Würde es am liebsten gleich versuchen. Aber gibt das keine Fettflecken auf dem Material? Liebe Grüße! Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, das trocknet und man bügelt es ja anschließend auch noch. Selbst auf Stoff gibt es keine Flecken 😊

      Löschen
  5. Das sieht echt klasse aus! Ich musste mich in den letzten Wochen auch erstmal schlau machen, was Fauxdoris sind und wozu ich sie brauche. Und ich brauch ganz klar eins, weiß ich seitdem :D
    Deine Version nehm ich mal als Inspiration und dann mach ich mich auch (hoffentlich) bald ans Werk :)
    Liebe Grüße,
    Ronja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch schon eine nächste Version im Kopf, ich brauche schließlich auch ein eignes :-)

      Löschen
  6. Wow, die der/die/das (?) Fauxdoris sieht wirklich klasse aus.
    Ich hab hier auch noch ein ziemlich unhübschen Taschenkalender und SnappPapp liegen. Ich glaube ich muss dir die Idee mopsen. Danke für die Ispiration.
    Viele Grüße Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Über den Artikel habe ich auch nachgedacht und habe mich für "das" entschieden ;-)

      Löschen
  7. fauxdori, federn und lavendeldruck, wie füreinander gemacht! lg, nikki

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anna,
    tolle Idee... Gefällt mir gut.
    Den Lavendel-Druck von der lieben Astrid wollte ich auch schon die ganze Zeit mal testen...
    Liebe Grüße, LENA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir ist die Technik in letzter Zeit häufiger über den Weg gelaufen und da musste ich es auch mal testen, denn so ganz glauben konnte ich es nicht, aber es funktioniert super.

      Löschen
  9. wow, das sieht toll aus !
    und der oder die Beschenkte kann die Gutschein-Verpackung auch noch gebrauchen - super

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin Snap Pap ja verfallen, deine "Mappe" ist toll, die Federn, peferkt.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich jetzt auch, echt praktisch das Zeug ;-)

      Löschen
  11. Das kannte ich bisher noch nicht, gefällt mir aber sehr gut! Fauxdori war mir auch unbekannt, ist aber für Gutscheine eine prima Sache:-) Danke fürs Zeigen!
    VG Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe vor dem Verschenken vergessen, es auch von Innen zu fotografieren. Wenn man es aufklappt, sind da zwei Gummibänder, in die man super Heftchen oder Ähnliches einhängen kann.

      Löschen
  12. Oh dein Teilchen (wie auch immer das heißen mag - warum sind das immer so schwierige Namen?) sieht wirklich toll aus. Mit den Federn und allem drum und dran. Sehr schön!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  13. Das sieht ja hübsch aus - Fauxdori. kannte ich bisher noch gar nicht. ich sag ja immer, dass Bloggen bildet :-). Wirklich hübsch und sehr fein!! ... Einen schönen Blog hast du, da schaue ich gern öfters vorbei :-)!!
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadja, das Kompliment gebe ich gerne zurück!

      Löschen
  14. Sehr schön geworden. Ein Fauxdori muss ich unbedingt auch mal nähen, wenn ich das so sehe.
    Lieber Gruß Jenny

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Kommentar!